Menu Home

Duales Studium – Ja oder Nein?

Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht und versucht eine Hilfestellung zu erstellen. Diejenigen, die sich unsicher sind, ob das Duale Studium eine gute Entscheidung ist, können sich an dem Fragenbaum entlanghangeln. Erwähnenswert ist, dass ich aus der Sicht einer dualen Studentin schreibe. Ich habe keine Erfahrung mit dem „normalen“ Studium. Lediglich die Erfahrungen, die meine Freunde mit mir teilen. Folgende Gedanken sollte man bei seiner Entscheidung über das Duale Studium beachten:

Duales Studium – Ja oder Nein?

Verantwortung

Bei dem dualen Studium muss man nicht nur diszipliniert sein und regelmäßig den Uni-Stoff lernen, man muss auch im Stande sein auf der Arbeit Verantwortung zu übernehmen. Egal, ob man sein eigenes Projekt betreut oder man muss zeitgerecht eine Aufgabe fertig gestellt haben- es ist eine andere Verantwortung, als bei einem reinen Theoriestudium. Oft leben duale Studenten an zumindest einem Standort alleine und müssen auch Verantwortung im privaten Bereich übernehmen. Dies kann sich natürlich auch bei einem normalem Studium ergeben, ist aber einfacher zu vermeiden (falls unerwünscht), da man auf jeden Fall nur einen Wohnort haben wird.

Belastbarkeit/Regelmäßigkeit

Jeden Morgen um halb 7 aufstehen kennen nicht viele Studenten. Für duale Studenten ist das normal. Wenn man arbeitet kann man nicht einfach mal sagen, heute bleibe ich daheim und genauso kann man auch nicht einfach die Uni „schwänzen“. Uni und Arbeit ist also von Montag bis Freitag, immer ca. 7-9 Stunden. Diese Regelmäßigkeit kann für manche neben der Verantwortung belastbar sein. Manche sind für so etwas früher bereit, manche wollen noch ein bisschen die Freiheiten genießen. Ferien gibt es bei dem Dualen Studium nicht, lediglich die 23 gesetzlichen Urlaubstage plus die Tage, die Unternehmen zusätzlich gewähren (ich z.B. habe 30 Urlaubstage). Man sollte auch nicht den Lernstoff unterschätzen. In den drei Monaten Theoriephase lernt man genau das Gleiche, wie an der Uni in längerer Zeit. Man muss also schon auch einen gewissen Ehrgeiz haben und nicht so schnell überfordert sein, wenn es mal mehr zu tun gibt.

Flexibilität

Da man bei dem dualen Studium neben dem Ort, wo man arbeitet, auch noch an die Uni gehen muss, ergibt es sich oft, dass man zwei Wohnorte hat. Ist man bereit umzuziehen, eventuell alleine zu leben? Ebenso muss man vielleicht mobiler sein, als bei dem normalen Studium, da man, wie gesagt, evtl. an zwei Orten lebt. Das ist natürlich kein Muss. Manche arbeiten auch in der gleichen Stadt, wo auch die Uni ist. Wenn man aber mobil und flexibel ist, ist es wesentlich einfacher einen Arbeitgeber zu finden und die Auswahl ist größer. Ebenso sollte man auch eine gewisse Flexibilität oder Offenheit während der Arbeitszeit beweisen. Man wechselt ständig die Abteilung und damit kommt auch nicht jeder klar. Die Kollegen/Abteilungen ändern sich alle paar Wochen/Monate und der Arbeitsplatz ist immer ein anderer.

Ja oder Nein

Der Baum ist eine kleine Hilfe, natürlich spielen noch andere Faktoren eine wichtige Rolle. Ich hoffe dennoch, es ist eine kleine Orientierung, was einen beim Dualen Studium erwartet. Ebenso ist bedeutend, welchen Studiengang man anpeilt und bei welchem Unternehmen man lernen möchte.

Eins ist sicher, wenn man es wirklich will, ist es für jeden machbar!!! Positiv sein, Ehrgeiz zeigen und sich selbst motivieren können hilft egal bei welchem Studium/Ausbildung/Karriereweg.

Categories: Real Life Studentenleben

Leonie

2 replies

  1. Hallo Leonie,
    vielen Dank für diesen interessanten Eintrag, den ich aus Sicht eines dualen Studenten so gut nachvollziehen kann. Ich möchte aber anmerken, dass es vor allem in den höheren Semestern sogar freie Wochentage gibt und nicht von Montag bis Freitag täglich acht Stunden mit Vorlesungen voll besetzt sind.
    Lustig finde ich auch, dass in Deinem Schaubild der Pfad ganz links mit »Lieber noch nicht« einfach endet; hier könntest Du noch eine Alternative aufzeigen.
    Liebe Grüße
    Leonhard Euler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.