Menu Home

Jede Begegnung zählt

Am 17. März ist es wieder soweit. Die DHBW Mannheim öffnet ihre Pforten für den Studieninformationstag. Interessierte können die DHBW, die Unternehmen und potentielle Studienkollegen kennenlernen. In ganz ungezwungener Atmosphäre können Abiturienten, zukünftige Studierende oder einfach Interessierte den Campus erforschen. Kooperationspartner stellen sich auf dem ganzen Gelände vor. Ein Panzer steht meistens mitten auf der Straße, kostenloses Eis wird verteilt, Kullis und Give-aways können gesammelt werden und nebenbei kann man sich ein bisschen um seine Zukunft kümmern – was will man mehr?

In den Kursräumen haben Unternehmen ihre Stände aufgebaut. Als Besucher kann man unangemeldet und jederzeit die Vertreter der Unternehmen besuchen und befragen. So lernt man die verschiedenen Studienmöglichkeiten, die Unternehmen und die Mitarbeiter der Unternehmen kennen. So erfährt man auch schon einmal etwas, was man im Internet oder durch Recherche kaum erfährt – passe ich zu diesem Unternehmen? Dank der Vertreter der Unternehmen, merkt man, ob man mit dem Betriebsklima klar, kommt, könnte man sich in diesem Unternehmen wohlfühlen, verstehe ich mit meinen potentiellen Arbeitgebern? Ein wichtiger Grund den Studieninformationstag zu besuchen.

Ebenso stellen sich die verschiedenen Studiengänge vor. So weiß man, auf was man sich einlässt und kann dank schon Studierender einen genauen Eindruck gewinnen, wie jede Studienrichtung so strukturiert und organisiert ist. Meistens ist auch die Studiengangsleitung anwesend und man kann schon einmal abchecken, ob man mit dieser auch mal Spaß haben kann. Eins kann ich versichern: mit unserer Studiengangsleitung (IB) ist das durchaus möglich 😉

Hier ein paar Tipps für den „Großen Tag“:

  • Bei jedem Gespräch mit den Unternehmensvertretern hinterlässt man einen Eindruck. Obwohl es bei entspannter Kulisse stattfindet ist es schon ein kleines, zwangloses Bewerbungsgespräch, also: höflich sein!
  • Kleider machen Leute. Man muss nicht im Anzug erscheinen, aber eine schlichte Bluse und eine Hose, die nicht aussieht als wäre man vom Fahrrad gefallen sind von Vorteil.
  • Vorbereitung ist wichtig. Gerne nehmen die Recruiter von den Unternehmen schon Bewerbungsunterlagen entgegen. Ich würde empfehlen einen Lebenslauf, ein aktuelles Bewerbungsfoto und die letzten Zeugnisse in Kopie mitzubringen. Wenn man schon ein bestimmtes Unternehmen im Blick hat ist ein angepasstes Motivationsschreiben hilfreich. Nicht zu empfehlen ist, ein Standard-Motivationsschreiben zu überreichen, das für alle Unternehme gleich ist.
  • Seid offen und neugierig. Besucht auch einmal Unternehmen oder Studiengänge von denen ihr nicht so viel wisst oder die euch bisher nicht so gut gefallen. Es schadet nicht, kann eure Meinung nur stärken oder ändern.
  • Bleibt ihr selbst. Das gilt für alle Bewerbungen oder Stellenangebote. Zwängt euch nicht in einen Beruf, der nicht zu euch passt. Wenn ihr dem Unternehmen und euch selbst einredet „das passt schon“ werdet ihr es früher oder später bereuen. Ein bisschen Selbstreflektion ist wichtig!
  • Seid nett, freundlich und offen!!!!

Mehr Infos zum Studieninfotag auf der Website der DHBW Mannheim 😉

Categories: Uncategorized

Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.